Kapitalanlagen und private Finanzplanung

Gutachtenerstattung

  1. Erstattung von Gerichtsgutachten zu allen Fragestellungen im Sachgebiet Kapitalanlagen und private Finanzplanung durch entsprechenden Beweisbeschluss des Gerichtes.
  2. Erstattung von Privatgutachten zu allen Fragestellungen im Sachgebiet Kapitalanlagen und private Finanzplanung. Gutachtenthemen können beispielsweise sein:
  • Was sind die explizit internen regelmäßigen Kosten der fondsgebundenen Rentenversicherung xxx (Allokation der laufenden Beiträge in einen 100 %igen Aktienfonds) und was ist der sogenannte Reduction in Yield in % (= erwarteter Renditeverlust  per annum in %)?
  • Wodurch kommt die Differenz zwischen dem Rückkaufwert per 15.05.2014 und den bisher eingezahlten Beträgen bei der fondsgebundenen Lebensversicherung zustande und in welche Kostenarten lässt sich die Differenz aufschlüsseln?  
  • Was wäre der Vorteil des Durchschnittskosteneffekts gewesen, wenn der Anleger x den von der Bank y empfohlenen Aktiensparplan nach der sogenannten Preismethode und nicht nach der sogenannten Mengenmethode abgeschlossen hätte. Beziffern Sie den Vorteil für den Zeitraum xxx bis yyy.

 

Generation 50plus – Ganzheitliche Finanzplanung

Schaffung von Transparenz und Entscheidungssicherheit in den wichtigen Themenbereichen der privaten Finanzplanung:

 

  1. Altersvorsorge (Aufbau, Optimierung und steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten)
  2. Familienabsicherung inklusive Simulation von Problemsituationen wie Krankheit, Berufsunfähigkeit, Unfall, Pflegebedürftigkeit, Tod usw.
  3. Finanzierungen (Belastungsgrenzen bei allen Arten von Finanzierung, Optimierung im Vergleich unterschiedlicher Finanzierungsvarianten bis hin zur Sanierung in kritischen Situationen).
  4. Vermögensplanung (Strukturierung, Fristen risikoadjustierte Anlageinvestition, Auswirkung von steuerlichen Einflüssen).
  5. Nachfolge- und Erbschaftplanung im Sinne gerechter Erbaufteilung und zur steuerlichen Optimierung.

 

Anmerkung: Alle steuerlichen und rechtlichen Fragenstellungen im Zusammenhang mit der ganzheitlichen Finanzplanung werden nicht von dem Sachverständigen beantwortet und bearbeitet, sondern von externen Steuerberatern und auf solche Fragestellungen spezialisierten Rechtsanwälten.

 

Vorbeugende Finanzberatung für Familien

Geldanlage für Kinder

 

Warum wenden Sie sich nicht an einen unabhängigen Sachverständigen für Kapitalanlagen und private Finanzplanung, der keine Vertriebs- oder Produktverkaufsinteressen hat und der Ihnen sein Erfahrungswissen zur Verfügung stellt und Sie bei der Auswahl von sinnvollen Geldanlageformen für Kinder unterstützt?

 

Anmerkung: Die vorbeugende Finanzberatung für Familien bzw. die Leistung Geldanlage für Kinder ist keine Anlageberatung im bankaufsichtsrechtlichen und zivilrechtlichen Sinne. Bankaufsichtsrechtlich ist Anlageberatung die ausdrückliche oder konkludente Empfehlung von bestimmten Finanzinstrumenten an Anlageinteressenten auf der Grundlage fachkundiger Bewertung und der Abgabe einer konkreten Anlageempfehlung mit dem Ziel, dem Anleger eine passende Anlageentscheidung zu ermöglichen. Anlageberatung ist die Abgabe von persönlichen Empfehlungen an Kunden, die sich auf Geschäfte mit bestimmten Finanzinstrumenten beziehen. Daraus leitet § 2 Abs. 3 Nr. 9 WpHG eine Legaldefinition ab, wonach Anlageberatung die Abgabe von persönlichen Empfehlungen an Kunden darstellt, die sich auf Geschäfte mit bestimmten Finanzinstrumenten beziehen, sofern die Empfehlung auf eine Prüfung der persönlichen Umstände des Anlegers gestützt wird. Anlageberatung ist seit November 2007 eine eigenständige Wertpapierdienstleistung im Sinne des § 2 Abs. 3 WpHG. Eine Pflicht zur Anlageberatung ergibt sich hieraus jedoch nicht, sie entsteht erst aus einem Beratungsvertrag. Zivilrechtlich ist darüber hinaus der Kunde auch über die allgemeinen und speziellen Chancen und Risiken einer Geldanlage aufzuklären.

 

Finanzielle Erstberatung für Berufsanfänger

Nach Ausbildung und Studium kommen viele Herausforderungen, auch in finanzieller Hinsicht, auf junge Menschen zu. Berufsanfänger sollten bereits zu diesem Zeitpunkt Entscheidungen in finanzieller Hinsicht treffen. Insbesondere Geldanlagen und finanzielle Vorsorge sollten sorgfältig durchdacht und geplant werden. Der Berufsanfänger soll in diesem Erstberatungsgespräch so gut und transparent wie möglich über Themen wie

  • Finanzpolster für Notfälle schaffen,
  • Vermögenaufbau flexibel gestalten,
  • Vermögenswirksame Leistungen nutzen,
  • betriebliche Altersvorsorge in Anspruch nehmen sowie
  • Risiken absichern

informiert werden, damit er/sie selbständig über seine Finanzen entscheiden kann – und dies ohne Einfluss von Produktgebern und Vermittlern von Produkten.

 

Anmerkung: Die finanzielle Erstberatung für Berufsanfänger ist ebenfalls keine Anlageberatung oder ein Angebot auf Anlageberatung im bankaufsichtsrechtlichen und zivilrechtlichen Sinne.

 

Aktuelles

Geldanlage bzw. Kapitalanlage: Finanztest: Nur 3 von 23 Banken beraten gut in der Geldanlageberatung

 

Laut Finanztest lässt die Qualität der Geldanlageberatung bei Banken immer noch zu wünschen übrig. Das zeigt die jüngste Finanztest-Untersuchung. Zwar ermitteln Bankberater den „Kundenstatus“ inzwischen gut bis sehr gut: Sie fragen nach dem Ziel, nach der gewünschten Laufzeit der Anlage und nach der Risikobereitschaft des Kunden. Trotzdem passen die Geldanlagen, die sie dann anbieten, häufiger nicht zum Anleger, wie der Test dokumentiert.

 

Cat-Bonds bzw. Katastrophenanleihen kurz und verständlich erklärt

 

Altersvorsorge: Umkehrhypothek (Reverse Mortgage) in knappen Worten erklärt

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Weber vom Lehrstuhl für ABWL, Finanzwirtschaft, insb. Bankbetriebslehre (Universität Mannheim) hat sich mit dem sogenannten Cost-Average-Effekt beschäftigt. Die Quintessenz seiner Ausführungen ist: Es gibt keinen Cost-Average-Effekt.

 

In einem Gastbeitrag von Guido von Schemm in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift „Der Honorarberater“ wird das Thema Cat-Bonds – warum Cat-Bonds für Geld- und Kapitalanleger interessant sein können, thematisiert.

 

Sogenannte Provisionsrechner helfen potentiellen Geldanlegern zu berechnen, wie viele Provisionen (für Vermittler, Banken usw.) in einer Geldanlage enthalten sein können. Die besten Provisionsrechner finden Sie hier.

 

Mit sogenannten Exchanged Traded Funds („ETFs“) in Immobilien investieren. Auch mit börsengehandelten ETFs lässt sich inzwischen in Immobilien investieren. Einen ersten Überblick verschafft ein Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

 

Scala-Verträge der Sparkasse Ulm – Die Sparkasse Ulm unterlag jetzt auch beim OLG Stuttgart (Stand 23.09.2015). Weitergehende Informationen finden Sie unter: http://www.ip-kanzlei.de/urteil-des-oberlandesgerichts-stuttgart-in-sachen-scala-i/ und http://www.swp.de/scala./ sowie http://www.verbraucherzentrale-bawue.de/scala

 

BGH-Pressemitteilung vom 29.07.2015 - Bereicherungsrechtliche Rückabwicklung von Lebens- und Rentenversicherungsverträgen nach Widerspruch gemäß § 5a VVG a.F.

 

BGH-Pressemitteilung vom 05.05.2015 - Kein verbundenes Geschäfts bei Kombination eines Verbraucherdarlehensvertrags mit einer der Darlehenstilgung dienenden Kapitallebensversicherung

 

BGH-Pressemitteilung vom 11.02.2015 - Zur Beteiligung des Versicherungsnehmers an Überschüssen und Bewertungsreserven einer kapitalbildenden Lebensversicherung

Hier finden Sie uns

Gamper & Compagnie Kommanditgesellschaft
Wilhelmstraße 5
36037 Fulda

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0661 - 90 19 70 40

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sachverständigenbüro Gamper in Fulda